__MAP__

Fachmaturität Bildende Kunst

Für Abgänger/innen einer Fachmittelschule bietet die ECAV ab Herbst 2013 ein Pilotprogramm „Passerelle Bildende Kunst“ an, welche mit dem Erwerb einer Fachmaturität abschliesst. Die Passerelle ist in das Propädeutikum der ECAV integriert. Das Propädeutikumsjahr bzw. die Fachmaturität dient zu Vorbereitung auf die Aufnahme in die Kunstfachhochschulen.

Zulassungsbedingungen

Die Ausbildung Passerelle richtet sich an Kandidat/innen aus dem Wallis oder solche, die im Wallis eine Fachmittelschule besucht und ein entsprechendes Diplom erworben haben. Kandidat/innen aus anderen Kantonen, in welchen keine Fachmaturität in bildender Kunst angeboten wird, können sich ebenfalls bewerben. Das Zulassungsverfahren besteht in der Präsentation einer Bewerbungsmappe unter den gleichen Voraussetzungen wie für das Propädeutikum (Zulassungsbedingungen). Vor den Bewerbungsgesprächen trifft sich der Ausbildungsverantwortliche zwei bis drei Mal mit den Kandidat-innen um sie bezüglich ihres Bewerbungsdossiers zu beraten.

Programm

Das Programm der einjährigen Ausbildung ist auf die Anforderungen einer Fachmaturität in bildender Kunst zugeschnitten. Es besteht aus Theorie- und Praxisunterricht. Das 4. Jahr einer Fachmaturität mit Vertiefung Bildende Kunst ist folgendermassen aufgebaut:

3 Tage Theorie- und Praxisunterricht pro Woche (gemeinsam mit dem Propädeutikum)
Von den Studierenden wird ½ bis 1 Tag selbständiges Arbeiten pro Woche erwartet.

Kalender

  • 2-3 Besprechungen in Vorbereitung des Bewerbungsdossiers (zwischen Januar und April)
  • Bewerbungsgespräch und Portfolio-Präsentation (vgl. Zulassungsbedingungen Propädeutikum)
  • Präsentation einer Diplomarbeit im Juni (Analyse einer Ausstellung, eines Künstlerwerks oder eines von der ECAV vorgeschlagenen Themas.)

 

Weitere Informationen zur Ausbildung befinden sich unter der Rubrik Propädeutikum. Interessierte Personen werden gebeten, mit Frédéric Moser, Ausbildungsverantwortlicher für das Propädeutikum/die Fachmaturität, Kontakt aufzunehmen (frederic.moser@ecav.ch)